Die Attribute der kosmischen Eltern

und ihre Ausdrucksformen in Dualität

und Wirklichkeit

 

OMAR TA SATT lieber Lichtarbeiter,

deine Essenz, die du als hohes Licht auf Erden in dir trägst, ist im Universum in einem Energiefeld verankert. Dieses Energiefeld wird von der geistigen Welt als Ursprung bezeichnet. In diesem Ursprung ist alles enthalten, deine komplette Matrix sowie die Aufgabe, für die dieses Energiefeld erschaffen wurde. Einst hat sich von diesem Energiefeld ein Teil abgespalten, um sich auf verschiedenste Weise zu erfahren und zu inkarnieren. Dies ist der göttliche Kern, den du in dir trägst. Er ist einzigartig und verleiht dir deine Persönlichkeit, deine Eigenschaften und deine Göttlichkeit. Dieser Ursprung, von dem du stammst, wurde im Universum von deinen kosmischen Eltern erschaffen.

Deine kosmischen Eltern tragen besondere Attribute in sich und geben diese beim Erschaffungsprozess deines Ursprungs an dich weiter. Es ist so ähnlich wie bei deinen irdischen Eltern, von denen du gewisse Gene vererbt bekommen hast. Und genau so erhältst du von deinen kosmischen Eltern ebenfalls Anteile und Eigenschaften.

Diese Botschaft ist in vielerlei Hinsicht neu. Doch die Information, dass jeder Mensch kosmische Eltern hat, verbreitet sich immer weiter unter den Menschen. Wichtig ist auch zu wissen, dass jeder Ursprung bei seiner Erschaffung einen Namen erhielt, den Ursprungsnamen. Dieser Name hat allerdings nichts mit dem Seelennamen zu tun. Während der 48 Schritte wird immer wieder gesagt, wie wichtig es ist, deinen Ursprungsnamen zu benutzen, da er die Schwingung enthält, die deine DNS entschlüsselt und dich deinem göttlichen Selbst bewusst macht.

Die 36 Hohen Räte des Lichtes gaben die Botschaft durch, dass aufgrund der steigenden Schwingung von Lady Gaia die kosmischen Eltern immer stärker wirken werden und dass vor allem die Pioniere des Lichtes die Attribute ihrer kosmischen Eltern verstärkt spüren werden.

Oft werde ich gefragt, warum geistige Wesen verschiedene Attribute in sich tragen. Darauf möchte ich kurz eingehen.

Jedes Wesen im Universum hat eine Aufgabe und befindet sich in einer eigenen Frequenz. Da alle Wesen gemeinsam in Liebe wirken, besteht eine Einheit, an die auch du angebunden bist. Ich channle jeden Tag für Kryonschüler Ursprungsnamen, deren Bedeutung, die kosmischen Eltern und die Herkunft. Seit die Hohen Räte des Lichtes die Botschaft überbracht haben, dass die kosmischen Eltern immer stärker wirken, wollen viele Menschen wissen, welche Attribute ihre kosmischen Eltern in sich tragen. Deshalb habe ich mich entschlossen, die Eigenschaften verschiedener kosmischer Eltern aufzuschreiben.

Du solltest wissen, dass ein Unterschied zwischen der Wirklichkeit und der Dualität besteht. So kann es sein, dass sich Eigenschaften in der Wirklichkeit anders darstellen als in der Dualität. Doch je mehr du dich in der Wirklichkeit aufhältst und die Schwingung der Wirklichkeit aufnimmst, desto stärker kannst du auch die Attribute deiner kosmischen Eltern fühlen und sie dann in der Dualität zum Ausdruck bringen.

Viel ANA (Licht) und TAN’ATARA (Lebensfreude) beim Lesen
Sabine Sangitar

 

 

Melek Metatron und Shakti
Die Attribute von Melek Metatron und Shakti sind in erster Linie Weisheit, Wissen, Mut, Stärke und Kraft. Wesen, die von Melek Metatron und Shakti erschaffen wurden, waren in vielen Inkarnationen Lehrer und Führer.
In der Dualität können diese Menschen oft der Meinung sein, zu wenig zu fühlen und zu sehen. Manchmal steht ihnen ihr ausgeprägter Verstand im Wege und einige können nur schwer Gefühle zulassen.
Wenn sich diese Menschen jedoch ausdehnen und erwachen, dann sind sie nicht mehr zu halten. Häufig sind es sehr standfeste Menschen, mit enormen Erkenntnissen und großem Wissen.

 

Engel Uriel und Angelika Lea
Die Energie von Engel Uriel und Angelika Lea sind Macht, Klarheit, Freude und Ausdauer.
In der Dualität können sich diese Menschen manchmal zerrissen fühlen. Besonders die Menschen, die noch schlafend sind, trauen sich nicht, ihre göttliche Macht zu leben. Es kann auch vorkommen, dass diese Menschen ihre Macht dann auf menschlicher Ebene ausleben.
Doch je mehr sich diese Menschen ausdehnen und erwachen, desto mehr erkennen sie ihre Großartigkeit. Diese Menschen sind voller Klarheit, ohne Zweifel und lassen die Wunder in sich geschehen.

   

Adamis und Adamea
Die Schwingung von Adamis und Adamea trägt magnetische Liebesenergie, Freiheit und Selbstständigkeit in sich.
In der Dualität sind diese Menschen, deren Ursprung von Adamis und Adamea erschaffen wurde, sehr freiheitsliebend und können sich schwer auf Beziehungen einlassen.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto besser können sie größere Zusammenhänge erkennen. Die meisten Pioniere stellen sich voll und ganz in den Dienst der Menschen und leisten große Pionierarbeit. Sie können magnetische Energien, die Liebesenergie der Neuen Zeit, sehr gut übertragen.

 

Sonnengott und Sanat Kumara
Das Attribut von Sonnengott und Sanat Kumara ist in erster Linie die Liebe zu den Planeten des Universums, wie auch zu Mutter Erde. Diese beiden Schöpfer stehen für eine hohe Bewusstheit. Sie tragen große Geborgenheit in sich und senden diese aus dem Kernstück des Universums heraus.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass diese Menschen, auch Sterngeborene genannt, oft nicht wissen, wo ihr Platz auf Erden ist. Sie tragen eine große Sehnsucht in sich, nach Hause zurückzukehren. Es sind meist sehr sensitive und verletzliche Menschen.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto mehr werden sie zu einem Kelch der Liebe. Es sind sehr hellfühlige Menschen, die große energetische Arbeit leisten. In Verbindung mit den Eigenschaften von Sanat Kumara leisten viele von ihnen großartige Arbeit für Mutter Erde.

 

Noah und Lumina
Die Eigenschaften von Noah und Lumina beinhalten die Heilenergie und die Fähigkeit zum Halten von Lichtenergien.
In der Dualität brauchen diese Menschen einige Zeit, um ihren Weg zu erkennen. Leider zweifeln sie sehr oft an sich selbst.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto stärker spüren sie, oftmals mehr als viele andere, die Wahrheit. Haben sie sich einmal entschieden, so zeigen sie große Ausdauer. Es sind meist Menschen, die als Heiler arbeiten oder aber auch Künstler oder Musiker sind.
Lumina beinhaltet sehr große Heilkraft, daher haben diese Menschen schon in vielen Inkarnationen als Heiler gearbeitet. Sie tragen viele verschiedene Fähigkeiten in sich und sind sehr wahrhaftig.  

 

Adonai Ashtar Sheran und Ashtar (weibliche Energie von Ashtar )
Die Energie von Adonai Ashtar Sheran und Ashtar beinhaltet, Strukturen herzustellen und Strukturen zu ordnen. Diese lichten Wesen haben im Universum die Aufgabe, für Ordnung zu sorgen und unterliegen keiner Hierarchie, außer der von Melek Metatron.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass diese Menschen sich nur schwer unterordnen können und gerne den Ton angeben.
Doch wenn sie sich weiter ausdehnen und erwachen, können sie Berge versetzen. Sie sind meist sehr gewissenhaft und haben große Ausdauer. Sie achten auf Gerechtigkeit und verbreiten unter den Menschen Sicherheit und Stabilität.

 

Seraphis Bey und Lady Amethyst
Die Attribute dieser Wesen stehen für Fülle, göttliches Wissen, den Fluss der Energien und Schutz.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass gerade Menschen, die von Seraphis Bey und Lady Amethyst erschaffen wurden, im Mangel leben. Manchmal fühlen sie sich ohne Schutz und meinen, auf der Stelle zu treten.
Doch wenn sich diese Menschen ausdehnen und erwachen, sind es meist diejenigen, die sich am meisten verändern. Sie leben dann in großer Fülle, weil sie erkannt haben, dass sie ihre göttliche Macht gebrauchen dürfen. Meist sind sie großzügig und teilen gerne. Gegenüber ihren Schülern sind diese Pioniere sehr fürsorglich.

 

Engel Uriel und Sherin
Die Energie von Engel Uriel und Sherin beinhaltet Macht, Kraft, bedingungslose Liebe und Schönheit.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass diese Menschen häufig bewerten und manchmal sogar verurteilen.
Je weiter sie sich allerdings ausdehnen und erwachen, desto stärker bringen sie ihre wahren Attribute zum Ausdruck. Dann sind es Menschen, die sehr viel an sich gearbeitet haben. Sie haben viel Verständnis für die Situation anderer Menschen und sie sind sehr hilfsbereit. Sie besitzen viel Sinn für Schönheit und tragen eine hervorragende Intuition in sich.

 

Engel Chamuel und Lady Amethyst
Diese beiden Wesenheiten können die Energie aus der Mitte heraus fließen lassen, sich von Schmerz befreien und die Öffnung von Herzenstüren einleiten.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass diese Menschen gerne im Mittelpunkt stehen. Oftmals tragen gerade sie sehr viel Schmerz in sich und neigen zu Liebeskummer.
Doch wenn sie sich ausdehnen und erwachen, wachsen diese Menschen oft über sich selbst hinaus. Sie sind fähig, sehr tief zu lieben und bieten Geborgenheit und Schutz. Sie arbeiten meist mit Gruppen und haben viel Lebenserfahrung. Sie sind gute Zuhörer und sehr sensitiv.

 

Engel Raphael und Engel Michael
Diese kosmischen Eltern verleihen die Fähigkeit zur Übertragung von Heilenergie und zum Durchführen von Ritualen und Reinigungen. Die Menschen, die aus diesem Ursprung entstammen, tragen eine kristallklare Energie und verfügen über die Fähigkeit zu lehren.
In der Dualität können diese Menschen für körperliche Symptome anfällig sein und wissen oft nicht, wo ihre Fähigkeiten liegen.
Doch wenn sie sich ausdehnen und immer weiter erwachen, werden sie häufig zu Heilern und führen Erdreinigungen durch. Diese Menschen tragen eine große Hingabe in sich.

 

Odin Wotan und Sanat Kumara
Die Attribute von Odin Wotan und Sanat Kumara sind Mystik, tiefe Liebe zu Mutter Erde, Stärke und Würde.
In der Dualität glauben diese Menschen manchmal, den Zauber in sich verloren zu haben. Meist sind es Menschen, die sich gerne in der Natur aufhalten. Sie leben oft wie in einem Käfig.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto stärker erkennen sie ihre Liebe zum Mystischen und können meist hervorragend manifestieren. Sie leisten oftmals große Erdarbeit und fühlen sich sehr zu Jesus Christus hingezogen.

 

Sherin und Artee
Menschen, die einem Ursprung entspringen, der von Sherin und Artee erschaffen wurde, können sehr gut kosmische Reisen unternehmen und sich in Gruppen vereinigen. Sie lieben die Schönheit und die Wertschätzung.
In der Dualität sind diese Menschen oft schön anzusehen. Ebenfalls achten sie sehr auf ihr Äußeres. Meist sind es Einzelgänger, die selten verstanden werden.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto mehr erkennen sie ihre Einzigartigkeit und innere Schönheit. Sie sind voller Klarheit und können sich gut abgrenzen. Sie arbeiten oft und gerne mit Gruppen.

 

Shiva und Shakti
Die Attribute von Shiva und Shakti sind Absicht, Klarheit, Vertrauen und Stärke.
In der Dualität kann dies bedeuten, dass Menschen dieses Ursprungs häufig im Kampf mit sich selbst und anderen stehen. Sie zweifeln oft und sind meist sehr streng mit sich selbst.
Sobald sie sich ausdehnen und immer weiter erwachen, sind sie die Menschen, die für eine Sache mit großer Liebe und Hingabe kämpfen. Sie verfügen über erstaunliche Geduld und haben nur wenig Ängste.  

 

Hagia Sophia und Engel Michael
Die Energie von Hagia Sophia und Engel Michael beinhaltet Heilung, Reinigung, Ausdehnung und die Fähigkeit zur Aktivierung von Kanälen.
In der Dualität fühlen sich Menschen dieses Ursprungs zerrissen. Sie wissen oft nicht, wo ihre Fähigkeiten liegen. Sie meinen auch, zu wenig zu fühlen.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto stärker können sie auch die hohen Energien in sich fühlen. Oft sind es Heiler und Menschen, die mit großer Hingabe und Wahrhaftigkeit in einer Gruppe arbeiten.

 

Sanat Kumara und Myriel
Die wichtigste Aufgabe von Sanat Kumara und Myriel ist die Einweihung in das geheime Wissen. Sie wachen über die Hohepriesterinnen und Hohepriester. Mit großer Liebe sind sie mit Mutter Erde und Jesus Christus verbunden.
In der Dualität fühlen sich Menschen dieses Ursprungs oft verloren. Sie sind meist Einzelgänger. Sie sind sehr mit der Natur verbunden.
Je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, umso stärker lassen sie die Gottesmacht in sich zu. Oft arbeiten sie als Erdheiler und geben meist auch selbst Einweihungen.

 

Engel Raphael und Enja
Die Eigenschaften von Engel Raphael und Enja sind Heilung, Übertragung von Energien, Schutz und Geborgenheit.
In der Dualität sind diese Menschen sehr sensibel und verletzlich. Oft können sie sich nur schwer abgrenzen.
Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto mehr erkennen sie auch ihre wahre Stärke und setzen ihren Auftrag mit großer Freude und Wahrhaftigkeit um. Sie sind meist gute Zuhörer und vermitteln den Menschen das Gefühl der Geborgenheit.

 

Kuthumi und Lady Amethyst
Kuthumi und Lady Amethyst stehen für Mystik, hohe Energie, Töne, Farben und die Verbindung zu Naturgeistern.
In der Dualität können sich Menschen dieses Ursprungs oft nicht entscheiden. Manchmal verzetteln sie sich und wissen dann nicht weiter. Doch je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto mehr finden sie zu ihren Fähigkeiten und ihrer inneren Stärke. Häufig haben sie selbst Kontakt zu den Naturgeistern und sind sehr kreativ.

 

Sonnengott und Angelika Lea
Die Energie dieser beiden Wesen beinhaltet eine große Strahlkraft, die Fähigkeit zu Energieübertragung, Freude und Wissen.
In der Dualität können gerade diese Menschen nicht erkennen, welche Fähigkeiten sie in sich tragen. Manchmal fühlen sie sich einsam und traurig.
Je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto stärker spüren sie den Drang zur Veränderung. Aus der Traurigkeit wird Freude. Meist sind sie sehr hellsichtig und hellfühlig.

 

Jesus und Lady Nada
Ein Ursprung, der von Jesus, dem Christus und Lady Nada erschaffen wurde, steht für die bedingungslose Liebe, die menschliche Liebe, Mitgefühl, Erlösung, die Fähigkeit zur Übertragung von Liebesenergien und zur Durchführung von Einweihungen.
In der Dualität sind diese Menschen oft traurig und voller Sehnsucht. Meist sind es sehr gutherzige Menschen, die sich leider manchmal ausnutzen lassen.
Je weiter sich diese Menschen ausdehnen und erwachen, desto intensiver können sie ihre Stärken, die Liebe und das Mitgefühl leben. Meist arbeiten sie in Gruppen und geben Einweihungen. Sie verstehen mit dem Herzen und sind sehr liebenswert und bescheiden.

 

Engel Chamuel und Angelika Lea
Die Energie von Engel Chamuel und Angelika Lea beinhaltet die menschliche Liebe, Emotionen, Freude und Geborgenheit.
In der Dualität fällt es diesen Menschen sehr schwer, in einem Kollektiv zu bestehen. Sie nehmen sich vieles zu Herzen und sind sehr verletzlich. Sie haben eine eigene Vorstellung von Beziehungen und gehören zu den treuesten Menschen.

Je weiter sie sich ausdehnen und erwachen, desto mehr erkennen sie ihre Einzigartigkeit und finden zur Selbstliebe. Meist haben sie einen außergewöhnlichen Auftrag, der aber immer etwas mit der Liebe und dem Lehren zu tun hat. Sind sie erst erwacht, sind es sehr, sehr glückliche Menschen.

 

Ashtar und Sherin
Ashtar und Sherin stehen für Ordnung, Schönheit, Künste und die Liebe.
Menschen dieses Ursprungs können sich in der Dualität nur schwer von Mustern befreien. Sie sind sehr überlegt und handeln selten spontan.
Sobald sich diese Menschen ausdehnen und erwachen, sind sie sehr ausgeglichen und verlässlich. Was sie sagen, hat Hand und Fuß. Sie bewirken häufig Großes. Auch Künstler, wie Autoren oder Musiker sind unter ihnen zu finden.

 

Engel Raphael und Angelika Lea
Die Fähigkeiten von Engel Raphael und Angelika Lea liegen in der Heilung und in der Bündelung von Strahlen, Freude und Dankbarkeit.
Menschen, die dieser Frequenz entstammen, können sich leicht verzetteln. Sie machen viele Dinge gleichzeitig und verlieren dann den Überblick. Dies liegt daran, dass diese Menschen sehr viele verschiedene Fähigkeiten in sich tragen.
Doch je weiter diese Menschen sich ausdehnen und erwachen, desto besser erkennen sie die vielen Schätze und sind voller Freude. Man findet viele Heiler unter ihnen.

 

Engel Raphael und Sanat Kumara
Ein Ursprung, der von Engel Raphael und Sanat Kumara erschaffen wurde, trägt viel Heilkraft für unterschiedliche Planeten in sich. Derzeit lenken sie ihre Heilenergie zu Mutter Erde. Sie vollziehen auch planetare Einweihungen. In der Dualität fühlen sich diese Menschen oft ausgelaugt, zerrissen und sind sehr müde.
Doch durch Ausdehnung und Erwachen erkennen sie immer mehr ihre Fähigkeiten und stellen sich oft als Kanal zur Verfügung. Sie leisten große Erdarbeit und sind Meister im Transformieren von Energien. Auch errichten sie Lichtsäulen und arbeiten oft mit Steinen.

 

Engel Chamuel und Sonnengott
Hohe Lichter, die einem Ursprung entspringen, der von Engel Chamuel und dem Sonnengott erschaffen wurde, senden Liebesenergien, besitzen eine tiefe Verbindung zu Mutter Erde, große Strahlkraft und Geborgenheit.
In der Dualität können diese Menschen sehr viel Gefühl für die Natur in sich tragen und nur schlecht akzeptieren, wenn es beispielsweise zu Reinigungen von Mutter Erde kommt. Sie sind dann oft in der Wertung.
Doch je mehr diese Menschen sich ausdehnen und erwachen, desto besser erkennen sie auch große Zusammenhänge und leisten wunderbare Arbeit. Sie tragen sehr viel Liebe in sich und sind Balsam für Mutter Erde.

 

Engel der Liebe (meist in Kombination mit dem Sonnengott )
Der Engel der Liebe ist Träger der allumfassenden Liebe und der Vorstand der Sternensaat. Das Attribut des Engels der Liebe ist in der Wirklichkeit vor allem die Liebe in jeder Spiegelung. Ein Mensch, der vom Engel der Liebe erschaffen wurde, ist ein Lichtwesen, das die Liebesenergie der Sternensaat speichert und zugleich in alle Bereiche des Universums versprüht.
In der Dualität sind die Kinder des Engels der Liebe sehr sensitive Menschen, die sich kaum abgrenzen können. Ihnen ist es sehr wichtig, geliebt zu werden und Geborgenheit zu finden. Sie verschenken ihre Liebe besonders gern. Doch manchmal werden sie genau deshalb verletzt.
Sind sie aber erwacht, dann werden sie zu Trägern des Lichtes und fühlen mehr als andere die allumfassende Liebe. Sie spüren die Geborgenheit in sich selbst, sind mit sich im Frieden und verstehen es, sich in Liebe abzugrenzen.

 

Engel der Freude (meist in Kombination mit dem Sonnengott )
Der Engel der Freude trägt die Heiterkeit und die damit verbundene Leichtigkeit. Das liebevolle Lichtwesen sammelt Töne und Farben der Sternensaat und versprüht sie zugleich in das Universum.
In der Dualität sind die Kinder des Engels der Freude eher traurige Menschen, denn sie leiden sehr unter der Sehnsucht, nach Hause zurückzukehren. Meist sind diese Menschen künstlerisch begabt, schreiben Gedichte oder singen von Herzen gern. Sie fühlen sich oft fehl am Platz und entwickeln sich gern spirituell.
Sind sie erwacht, dann spüren diese Menschen sofort die große Freude an ihrer Göttlichkeit und lassen auch andere daran teilhaben. Sie sind sehr beliebt und leben ihr inneres Kind. Vor allem aber sind sie intuitiv und voller Kreativität.

 

Engel der Gnade (meist in Kombination mit dem Sonnengott)
Der Engel der Gnade ist ein hohes Licht, das Raum und Zeit überwindet und mit sofortiger Wirkung Energien manifestieren kann. Der Gnadenengel ist Träger vielerlei Energien und Farben. Diese Frequenz bringt große Geschenke auf Erden.
In der Dualität sind die Kinder des Engels der Gnade oft ungeduldig. Es fällt ihnen schwer, zu meditieren.
Sind sie erwacht, dann können diese Menschen sehr gut manifestieren und ihre Fähigkeiten leben. Sie sind tiefsinnig und bewerten kaum.

 

Aurora
Aurora stammt aus der Frequenz der Engel und führt viele Gruppenfrequenzen an. Aurora trägt die Attribute der Ruhe und Sanftmut in sich. Sie ist Träger der kosmischen Richtungen.
In der Dualität sind die Kinder von Aurora oft scheu und leben zurückgezogen. Sie sind häufig sehr darauf bedacht nicht aufzufallen und halten sich im Hintergrund. In Gruppen sprechen sie kaum.
Sind sie erwacht, dann verändert sich ihr gesamtes Leben. Sie sprühen vor Ideen und sie werden als kraftvoll wahrgenommen. So zurückhaltend wie sie zuvor auch waren, so lieben sie es in einem erwachten Zustand große Gruppen zu leiten. Sie wenden sich gerade jenen zu, die leise und still in einer Ecke sitzen. Man kann sie nur schwer beeindrucken und sie spüren die Wahrhaftigkeit des Gegenübers genau. Sie geben klare Anweisungen und sind sehr gute Lehrer.

 

Merlin
Merlin ist ein Würdenträger und ein Meister der Magie. In Zeiten von Avalon hat er sehr viele Magier ausgebildet und auch Hohepriester geweiht. Er war ein äußerst gerechter, aber auch strenger Meister. Menschen, die bei Merlin in Schulung waren, hatten einen Sonderstatus. Da zu damaliger Zeit die magische Macht oft missbraucht wurde, achtete Merlin sehr darauf, seine Schüler vor diesem Missbrauch zu bewahren.
In der Dualität tragen die meisten Kinder von Merlin unbewusst die Angst in sich, ihre Macht zu missbrauchen und gehen durch viele Prozesse, wenn es um das Leben ihrer göttlichen Macht geht. Oft meinen sie, nicht gut genug zu sein und verweigern ihre großartigen Fähigkeiten.
Sind sie erwacht, dann sind sie sich ihrer Macht bewusst und setzen diese zum Wohle der Menschen ein. Meist sind sie großartige Magier und können sehr gut Energien bündeln und verschicken.

 

Metaline
Metaline wurde von Melek Metatron erschaffen. Sie ist Trägerin eines sehr hohen, farbenprächtigen Lichtes. Sie ist auch ein Erschaffungsengel. Sie trägt die Attribute der Weiblichkeit, der Würde, der Barmherzigkeit und der unermesslicher Liebe in sich.
In der Dualität haben es die Kinder von Metaline schwer, ihre Weiblichkeit zuzulassen. Sie meinen häufig zu sehr im Verstand zu sein. Es fällt ihnen schwer, sich selbst zu lieben.
Sind sie erwacht, dann fühlen sie die allumfassende Liebe und sind bezaubernd und beliebt. Sie haben es nicht nötig, viele Worte zu gebrauchen. Allein ihre Anwesenheit genügt, um den Menschen Geborgenheit und Liebe zu vermitteln. Auch sie sind sehr gute Lehrer und haben kein Problem, eine Gruppe zu leiten.

 

Helion
Engel Helion steht im Dienste der hohen Lichter, die den Mut hatten in die Dualität zu gehen. Er begleitet sie stets, ist voller Liebe für die Menschen und versteht die Dualität. Er ist ein guter Energieträger und erinnert seine Kinder an ihre wahre Herkunft.
In der Dualität träumen die Kinder von Helion häufig und besonders intensiv. Meist erhalten sie im Alltag auch Botschaften in Form von Bildern. Manchmal fühlen sie sich gestresst und es fällt ihnen schwer, sich zu konzentrieren.
Sind sie erwacht, dann empfangen sie klare Botschaften, sind in der Regel gute Medien und können durch das Sternentor in die Wirklichkeit reisen. Es sind gradlinige und ehrliche Menschen.

 

Engel Zadkiel
Engel Zadkiel ist ein Träger der Freiheit und des Neubeginns. Er symbolisiert den stetigen Wandel. Er lässt Energien miteinander verschmelzen und erzeugt auch neue Energien. Er lässt das Universum schwingen und bringt die Neuen Energien auf die Erde.
Kinder von Engel Zadkiel sind meist in schwierigen Verhältnissen inkarniert und haben häufig eine schmerzvolle Zeit in der Dualität erlebt. Sie neigen dazu, mit dem Vergangenen und mit Gott zu hadern. Doch sie tun dies aus einer tiefen Liebe heraus und stellen sich mehr als andere ihren Prozessen, ohne aufzugeben.
Sind sie erwacht, haben sie große Transformationen vollbracht und kreieren sich ihr Leben mit großer Freude und Liebe. Sie sind verständnisvolle und gute Zuhörer und können gut Ratschläge erteilen.

 

Da Ben
Da Ben ist ein Meister und ein Lehrer im Universum. In menschlichen Worten ausgedrückt lehrt Da Ben die Engel den kosmischen Gesang.
In der Dualität leiden die Kinder von Da Ben unter Selbstzweifeln und Ängsten. Es fällt ihnen schwer, sich selbst zu lieben. Sie wissen nicht um ihre Fähigkeiten und tragen häufig Seelenschmerz in sich.
Doch sind sie erwacht, erkennen sie, wie wundervoll und schön sie sind. Meist sind sie gute Medien und nehmen ihre Aufgabe ernst. Sie sind sehr wahrhaftig und kaum von ihrem Weg abzubringen. Sie sind zuverlässig und stehen zu ihrem Wort.

 

Orin
Orin ist das weibliche Gegenüber von Da Ben und bringt die liebliche und weiche Energie.
Die Kinder von Orin sind häufig künstlerisch tätige und liebevolle Menschen. Manchmal neigen sie dazu, alles zu ernst zu nehmen und kümmern sich leider oftmals zu wenig um ihr inneres Kind.
Sind sie erwacht, können sie ihre Kreativität gut umsetzen und haben engen Bezug zu den Naturgeistern. Sie besitzen sehr viel Humor und wissen um ihre Kraft.

 

Elohim Vista
Elohim Vista hat im Universum eine Sonderstellung. Er ist der Führer vieler Frequenzen und Träger des Wissens von vielen Ebenen. Die meisten Engel haben ihre Aufgabe auf einer bestimmten Ebene, die sie verkörpern und leben. Elohim Vista ist ein Schöpfungsengel und auf vielen Ebenen tätig. Er hat zu fast allen Planeten Zugang und ist mit Ashtar Sheran verbunden.
In der Dualität sind die Kinder von Elohim Vista manchmal verwirrt, weil sie so viele unterschiedliche Fähigkeiten in sich tragen. Oftmals leiden sie unter Stimmungs-schwankungen und erleben Hochs und Tiefs.
Sind sie erwacht, erkennen sie ihre Großartigkeit und ihre vielen Fähigkeiten. Sie tragen viel Energie in sich und können diese gut einbringen. Sie wissen um die Wichtigkeit der verschiedenen Energien anderer Zeitzonen und helfen bei der Öffnung der Dimensionstore. Als Therapeuten haben sie die Gabe, Aura und Lichtkörper in gleichmäßige Schwingung zu bringen.

 

Engel Gabriel
Engel Gabriel ist ein Hüter und Meister der Energien. Er speichert hohe Energien und bringt sie dorthin, wo sie benötigt werden.
Kinder von Engel Gabriel leiden mehr als andere unter körperlichen Symptomen und haben häufig das Gefühl, dass sich ihre Energie staut. Dann fühlen sie sich müde und ausgelaugt.
Sind sie erwacht, dann können sie ihrer Energie freien Lauf lassen und anderen Menschen Energien übertragen. Im erwachten Zustand befinden sie sich in einer sehr guten körperlichen Verfassung und sind gut geerdet. Sie können sich schneller verjüngen, als andere.

 

Nathaniel
Nathaniel ist ein Lehrer der Heilungsengel. Er ist ein sehr hohes Licht im Universum.
Er führt im Universum Rituale durch und trägt die Energie der Heilungsfrequenz in sich.
In der Dualität sind die Kinder von Nathaniel besonders streng zu sich selbst. Sie wollen alles hundertprozentig machen. Leider trauen sie sich genau deshalb nicht, etwas zu tun, obwohl ihnen ihre Seele signalisiert, dass es der richtige Zeitpunkt wäre.
Sind sie erwacht, können sie ihre Stränge loslassen. Meist sind sie Heiler und Lehrer. Sie erwarten von ihren Schülern viel, doch vermitteln sie das mit Liebe. Sie sind sehr gerecht.

 

Hagia Sophia
Hagia Sophia hat im Universum den Auftrag, ihr großes Wissen an andere Planeten zu übermitteln. Sie hat vielerlei Aufgaben und ist den Menschen sehr verbunden. Wenn sie angerufen wird, kann sie bei allem behilflich sein und überträgt hohe Heilenergie.
Kinder von Hagia Sophia haben das Verlangen, etwas Großes zu vollbringen und spüren das ganz tief in ihrer Seele. Da sie leider nicht wissen, was sie genau tun sollen, fühlen sie sich leer und verlieren manchmal die Freude. Sie glauben zu wenig zu fühlen und zu sehen. Häufig wissen sie nicht, wo ihr Platz ist.
Sind sie erwacht, erblühen sie zu neuem Leben und gehen tatkräftig ihrer Aufgabe nach. Häufig geben sie Heilsitzungen und Einweihungen. Sie sind besonders liebevoll und zärtlich. Sie sind den Menschen zugewandt. Kinder von Hagia Sophia lieben ihre kosmische Mutter und stehen in tiefer Verbindung mit ihr. Sie fragen sie um Rat und fühlen große Geborgenheit.

 

Seth
Seth ist eine machtvolle und hohe Energie im Universum. Er ist ein Krieger des Lichtes. Er kämpft ohne Kompromisse gegen das Dunkle. Die lichtvollen Wesen erweisen Seth großen Respekt.
Die Kinder von Seth haben es in der Dualität nicht leicht. Oft wissen sie mit ihrer Macht nichts anzufangen und werden oft missverstanden. Schon als Kinder sind diese Seelen rebellisch und kämpfen auf ihre Art für die Gerechtigkeit.
Sind sie erwacht, können diese Menschen Berge versetzen. Sie leben die Wahrheit ohne Kompromisse und lassen sich durch nichts und niemanden von ihrem Weg abbringen. Sie sind äußerst gerecht und würden für das Licht alles geben.

 

Toth
Toth trägt das Attribut der Vereinigung in sich und ähnlich wie Seth, ist er ein Krieger des Lichtes. Er ist voller Weisheit und Liebe. Er überwacht die Gesetzmäßigkeiten im Universum auf den verschieden Planeten.
Kinder von Toth werden von Zweifeln geplagt und hadern mit sich selbst. Sie sind voller Liebe und wissen nicht damit umzugehen. Sie wirken distanziert und kühl.
Sind sie erwacht, dann befinden sie sich mehr als andere Menschen in der Klarheit und sind zielstrebig und fleißig.

 

Maria
Maria ist eine fürsorgende und liebevolle Energie. Sie ist ein Gabenengel. Viele Engel eilen herbei, um in ihrer Energie zu baden. Sie nimmt Seelen nach ihrer Inkarnation in Empfang und bettet sie in Liebe ein.
In der Dualität sind die Kinder von Maria sehr fürsorglich und spenden gerne Trost. Sie kümmern sich rührend um andere, doch vergessen sie dabei sich selbst. Sie können sich nur schwer abgrenzen und „nein“ sagen. Sie laden alles auf ihre Schultern, um andere zu entlasten.
Sind sie erwacht, dann erkennen sie, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Dadurch können sie sich besser abgrenzen. Meist arbeiten sie therapeutisch und werden sehr geliebt. Sie sind gute und sanftmütige Zuhörer.

 

Jophiel
Jophiel trägt wie Jesus viel Erlösungsenergie in sich und vereint alles was ist. Er ist ein Würden- und Fackelträger, ein hoher Meister im Universum.
Kinder von Jophiel sind sensitiv und intuitiv. Manchmal fällt es ihnen schwer sich auf andere einzulassen und die menschliche Liebe zu leben.
Sind sie erwacht, ziehen sie Menschen in ihren Bann. Sie sind besonders wahrhaftig. Meist reisen sie gerne und tragen ihr Licht in viele Städte und Länder. Sie werden als die Boten Gottes bezeichnet. Sie können gut schlichten und Energien ausgleichen.

 

Zurück

Öffnen als pdf-Datei für Acrobat Reader